Studie: Akzeptanz für Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) steigt – gleichzeitig bleiben Vorbehalte beim Datenschutz

Stiftung Gesundheit [Newsroom]
Hamburg (ots) – Zwei Jahre nach der Einführung haben sich Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) in der Patientenversorgung vielerorts etabliert. Mehr als ein Drittel der ambulant tätigen Ärzt:innen hat bereits digitale Therapiehelfer … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: Stiftung Gesundheit, übermittelt durch news aktuell